Anrede

Ein Wort zur Anrede auf meinen Seiten: Ich bin Naturwissenschaftlerin, wir duzen uns fast immer, mit nur sehr wenigen Ausnahmen. Englisch ist die Hauptsprache im Labor und in dieser Sprache existiert kein "Sie".

Vom steifen "Sie" halte ich nichts und ich bin auch, anders als sehr viele meiner Landsleute, nicht der Meinung, dass diese überholte Höflichkeitsform mehr Respekt schafft. Respekt verdient man sich, auch als Lehrer oder Dozent, indem man respektvoll mit den Schülern umgeht, nicht durch eine bestimmt Anrede. Davon bin ich überzeugt.

Ich duze meine Schüler. Und ja: Mich dürfen auch alle duzen!


MSA nachholen

Warum diese Seite?

Ich habe diese Seiten erstellt, um Inhalte, die für die externe MSA-Prüfung in Berlin wichtig sind, zusammenzufassen. Im September 2016 habe ich mit der Erstellung begonnen und werde nach und nach Inhalte hinzufügen - wie es meine Zeit neben dem Unterrichten und meiner eigenen Ausbildung zulässt. Ich bitte um Geduld. 

Wie diese Seite funktioniert

Oben im Menu (links oben die 3 Querbalken im Smartphone) findest Du alle Fächer, zu denen Inhalte da sind oder demnächst kommen werden. Klicke sie an und dann auf das + rechts. Da findest Du alle Inhalte, die prüfungsrelevant sind. Zusätzlich findest Du unter "Informationen zur externen Prüfung" auch alle Informationen, die für dieses Fach und die darin abzulegenden Prüfungen wichtig sind. Einige Informationen allgemeiner Natur sind hier, einfach runterscrollen! Wie man am besten lernt, findest Du hier.

Rätsel

Auf jeder Seite unten findest Du ein themen-spezifisches Quiz. Da kannst Du Dein Wissen testen.



MSA in Berlin schaffen

Manche schaffen ihren Abschluss* nicht an der Schule und können ihn dann nachholen. Dazu kann man einen Kurs besuchen, wo man die Inhalte erlernt, wiederholt und übt. Man kann ihn aber auch allein nachmachen.

Ich habe diese Website gemacht, damit alle Schüler das ganze Wissen für die Nichtschülerprüfung bekommen. Du kannst Dich selbst damit vorbereiten oder Du gehst zu einem Kurs und nutzt das Wissen hier.

Anschließend geht man zu einer Prüfung an einer Regelschule. Das heißt dann Nichtschülerprüfung oder auch Externenprüfung.

Der aktuelle Kurs läuft bei den meisten Bildungsinstituten bereits seit September oder Oktober, manche beginnen aber auch erst im Januar. Leider sind die Nichtschülerprüfungen zum Mittleren Schulabschluss nur einmal jährlich.

 

In Berlin gibt es verschiedene Bildungsträger, die Kurse anbieten. In diesen Kursen kann man sich auf die Nichtschülerprüfung vorbereiten. Auch ich selbst unterrichte bei einem solchen Bildungsträger** seit vielen Jahren und kenne die Anforderungen an die Prüfungen sehr genau. Material und Wissen aus den Fächern, die ich nicht unterrichte, hole ich mir von meinen Kollegen. Wir unterrichten Deutsch, Mathe, Englisch, Bio, Chemie und Erdkunde. Daher gibt es zunächst nur diese Fächer auf der Seite. Sobald diese Inhalte da sind, erweitere ich das Fächerangebot auf Geschichte/Sozialkunde und Physik. 

 

Die meisten erreichen ihren Abschluss in der Schule. Die Inhalte auf dieser Seite gehören zum Lehrplan und umfassen die Pflichtthemen. Sie sind also auch für Schüler an Regelschulen zum Lernen geeignet.

Besonderen Wert lege ich auf den Zugang für Gehörlose. Die Texte sind also einfach geschrieben (das hoffe ich) und die Videos sind größtenteils untertitelt. Zum Teil haben mir besonders fleißige Schüler dabei geholfen. Zusätzlich habe ich eine Studentin der HU Berlin im Bereich Deaf Studies gefunden, die mit mir zusammen nun bald beginnt, die Texte in DGS zu übersetzen. Das ist viel Arbeit! Und wir machen das ehrenamtlich, also in unserer sehr kargen Freizeit. Deshalb dauert das ziemlich lange. Wenn sich hier jemand beteiligen und uns dabei helfen möchte, möge er/sie mich anschreiben (unten im Kommentarfeld).

 

* Folgende Abschlüsse kann man mit einer Nichtschülerprüfung machen:

Berufsbildungsreife (BBR)

erweiterte Berufsbildungsreife (eBBR) 

Mittlerer Schulabschluss (MSA)

** ABBV GmbH, Karl-Marx-Str. 255, Tel: 030 75569980, Mail: info@abbv-gmbh.de


Ablauf der Externenprüfungen

Sie sind anders als die Prüfungen an der Regelschule!

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt bis spätestens 28. Februar. Dafür braucht man: 

  1. tabellarischen Lebenslauf
    Der muss lückenlos sein und ein aktuelles Lichtbild enthalten.
  2. beglaubigte Fotokopie des Abgangs- oder Abschlusszeugnisses der zuletzt besuchten allgemein bildenden und ggf. beruflichen öffentlichen oder privaten Schule
  3. ausgefüllter und unterschriebener Antrag auf die Zulassung zur externen Nichtschülerprüfung 
    Den kannst Du hier herunterladen und ausfüllen. Bei den Fächern musst Du alle Unterthemen der Fächer ankreuzen, die Du gewählt hast. Die nicht gewählten Fächer lässt Du frei.
  4. polizeiliche Anmeldebescheinigung oder Kopie des Personalausweises
    Die Anschrift muss mit der auf dem Antragsvordruck angegebenen Anschrift übereinstimmen
  5. Nachweis über die Vorbereitung auf die Prüfung
  6. Erklärung, dass die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht wird
    bei Bewerberinnen und Bewerbern nichtdeutscher Herkunftssprache, die kein Abgangs- oder Abschlusszeugnis der Berliner Schule nachweisen können
  7. Erklärung über bereits unternommene Versuche
    zum Erwerb des mittleren Schulabschlusses.

Anschließend wird dem Bildungsträger, bei dem man den Kurs besucht, durch die Senatsverwaltung eine Regelschule zugewiesen, in der die mündlichen und schriftlichen Prüfungen absolviert werden.


Schriftliche Prüfungen

Zuerst absolvierst Du die schriftlichen Prüfungen.

Die sind zum nächsten Prüfungsdurchgang in 2018 an folgenden Terminen:

 

19. April 2018: Deutsch
(3 Stunden)

04. Mai 2018: Englisch
(2 Stunden 30 Minuten)

08. Mai 2018: Mathematik
(2 Stunden 15 Minuten)

 

Nachschreibetermine
(nur bei ärztlich bescheinigter Prüfungs-unfähigkeit am Prüfungstag!)

15. Mai 2018: Deutsch

18. Mai 2018: Mathematik

24. Mai 2018: Englisch

Mündliche Prüfungen

Meist am Ende des Monats Mai erhälst Du die Ergebnisse Deiner Prüfungen zusammen mit den Terminen für Deine mündlichen Prüfungen. Meist liegt der Zeitraum der mündlichen Prüfungen zwischen Anfang und Mitte Juni, es kann aber auch vorkommen, dass er zwischen Mitte und Ende Juni liegt. Leider können wir das nicht vorher sagen, die Termine werden von jeder Regelschule festgelegtDie Regelschule kann das bestimmen. Darauf haben wir keinen Einfluss.

 

Du hast mündliche Prüfungen in folgenden Fächern:

  • Erdkunde
  • Biologie
  • Chemie
  • Mathe oder Deutsch (kannst Du Dir aussuchen)
  • ABER: Hast Du in Deutsch oder Mathe eine 5 bzw. 6 geschrieben, musst Du auf jeden Fall in die mündliche Prüfung.
    Wenn Du z.B. Deutsch als mündliche Prüfung wählst, aber Mathe schriftlich eine 5 hast, musst Du zusätzlich in die Matheprüfung.
  • Englisch 
    Partnerprüfung. Diese Prüfung absolvierst Du mit einem anderen Prüfling zusammen. Den kennst Du meist nicht, häufig kommt derjenige aus einem anderen Kurs.

 


Ablauf einer mündlichen Prüfung

Jede Prüfung dauert 15 Minuten, die Englisch-Partnerprüfung 20 Minuten. Am Tag der ersten schriftlichen Prüfung (19. April 2018) gibst Du Dein ausgefülltes Formular mit Deinen beiden Wahlthemen in jedem Fach ab. In diesen beiden Wahlthemen musst Du richtig fit sein!!!

Deine mündlichen Prüfungen hast Du an 2 Tagen: An einem Tag 3, am zweiten Tag 2 (oder 3, wenn Du schriftlich was verhauen hast) Prüfungen.

Diese beiden Tage können aufeinanderfolgend sein oder weit auseinander liegen. Das bestimmt die Regelschule!

 

So wird die Prüfung gemacht:

  1. Du betrittst den Raum und stellst Dich vor. Dann erfährst Du, welches von Deinen gewählten Themen die Prüflehrer ausgesucht haben. In Deinem anderen Wahlthema wirst Du dann überhaupt nicht mehr geprüft! Das fällt quasi unter den Tisch.
  2. Dann beginnt die Prüfung. Mit dem gewählten Thema werden Dir Fragen gestellt (oder Du musst selbst loslegen und erzählen, was Du weißt. Du solltest Dir also eine Erzählstruktur vorbereiten). Das dauert ca. 5 Minuten. Das dient ausschließlich als Einstieg in das Thema!
  3. Anschließend wirst Du aus anderen Themen des Lehrplans befragt. Du weißt aber vorher nicht, zu welchen Themen Du befragt wirst.
    Du musst also wirklich alles wissen
  4. Nach Beendigung der Prüfung gehst Du raus und erfährst noch NICHT, ob Du es gut gemacht hast oder nicht. Du bereitest Dich auf die kommende Prüfung im nächsten Fach vor, die genauso abläuft.

Am Ende des 2. Prüfungstages verkünden manche Regelschulen, ob Du insgesamt den MSA bestanden hast oder nicht (Noten werden nicht genannt). Das machen aber nicht alle so. Manche senden Dir einen Brief mit den Ergebnissen, dann musst Du warten. Das ist allein die Entscheidung der Direktoren dieser Schulen.

 

Anschließend erhälst Du von uns:

  1. das offizielle MSA-Zeugnis der Regelschule mit den Noten
  2. ein Zertifikat mit Noten aus dem Kurs und einer Beurteilung Deines Arbeits- und Sozialverhaltens.

 

Viel Erfolg! Auf dieser Seite findest Du alles, was Du brauchst, um Deinen MSA zu bestehen. Nutze es!


Was wir für Dich tun

Nunja, wir unterrichten Dich.

Außerdem stellen wir Dir hier Material für die Prüfung zusammen. In unserer Freizeit und zusätzlich zum Unterricht.

Wir hoffen, dass es Dich weiterbringt und versuchen bestmöglich, alles so aufzubereiten, was Dir dabei hilft, den Stoff zu verstehen.  

Lernen musst Du aber immer selbst.

Was Du leisten musst

Um am Ende Deinen Mittleren Schulabschluss in der Tasche zu haben, musst Du Dich anstrengen. Das klingt nach verdammt viel Arbeit - und das ist es auch.

Deshalb hoffen wir sehr, dass Du mit unseren Informationen gut gerüstet in die Prüfung starten kannst. Sie sollen Dir zusätzlich zum Kurs helfen, Dich optimal vorzubereiten. Digitales Lernen ist, wenn man es gut vorbereitet, durchaus hilfreich. Einen Lehrer ersetzen kann es nicht, aber gut ergänzen.

Lernmöglichkeiten

  • Bibliotheken
  • Ausstellungen
  • Museen
  • Treffen mit Mitschülern
  • Abfragen-Lassen durch Kinder, Ehepartner, Freunde
  • Internet
  • Filme
  • Bücher
  • Zeitschriften
  • ....


Informationen zu Lernorten in Berlin

In Berlin gibt es zahlreiche Bibliotheken in jedem Stadtbezirk. Sie haben ein sehr breites Lernangebot, bieten die richtigen Medien (Bücher, Lehrfilme, Internetzugang) und viele, wie die Stadtbibliothek Neukölln, haben ein Lernzentrum speziell für Schüler. In einem solchen Lernzentrum der Bibliotheken findest Du zu jedem Schulthema die passende Literatur und Medien. Die Internetzugänge der Bibliotheken sind kostenlos - ebenso wie ein Bibliotheksausweis, wenn man ein Kind ist oder Hartz IV bekommt. Pass aber auf, dass Du die Abgabefristen nicht versäumst - Säumnisgebühren musst Du immer zahlen. 

Wer Kinder hat, kann sie mitnehmen und gleich "2 Fliegen mit einer Klappe" schlagen: Die Kiddies sind zeitlich gut versorgt und werden gleichzeitig an die reiche Welt der Bücher geführt - was ihrer Entwicklung dient und viel besser als TV oder Computerzockerei ist - und Du hast endlich mal etwas Ruhe zum Lernen. Und befindest Dich gleich am besten Ort dafür.

Zum Beispiel bietet die Stadtteilbibliothek im Gemeinschaftshaus am Bat-Yam-Platz 1 jeden Donnerstag von 16 bis 17 Uhr eine Vorlesestunde für Kinder an und gleich daneben ist das Lernzentrum für Schüler der 7. bis 12. Klasse.  


Die Nutzung der Kartografie auf dieser Webseite erfolgt mit freundlicher Genehmigung von MKB Deskkart 

cid:image001.gif@01D3D019.F0406C30


Du hast Fragen, Kommentare, Anregungen, Lob, Kritik?

Dann füll uns dieses Formular aus und wir versuchen, das schnellstmöglich umzusetzen.