MATHE-Prüfung zum MSA in Berlin

Die Matheprüfung ist bei der externen Nichtschülerprüfung unterteilt in einen schriftlichen und einen mündlichen Teil.

Für beide erhält man eine Note, die zusammen die Note für das Fach Mathe auf dem Zeugnis ergeben.

Der schriftliche Teil geht doppelt, der mündliche einfach in die Note ein.

Beispielsweise hast du eine 5 in Mathe geschrieben und willst jetzt wissen, ob eine 3 ausreichen würde, um die 5 wegzubekommen.

Dann rechnest du: 5 + 5 + 3 = 13. Dann teilst du die 13 durch 3. 13 : 3 = 4,33. Gerundet ergibt das eine 4 als Endnote. Eine 3 in der mündlichen Matheprüfung reicht also aus.

Und wenn du eine 4 in der mündlichen bekommst? Schauen wir mal:

5 + 5 + 4 = 14. 14 : 3 = 4,67. Gerundet ist das eine 5. Eine 4 in der mündlichen reicht also nicht. Leider!


Schriftliche Mathe-Prüfung MSA

Die schriftliche Matheprüfung findet in der Regelschule am selben Tag statt, an dem auch die Regelschüler ihre Matheprüfung schreiben. 

Hier findest du Matheprüfungen der vergangenen Jahre zum Üben.

 

Dann musst du dich im Antrag zur Prüfung für Mathe oder Deutsch als mündliche Prüfung entscheiden.

Wählst du die mündliche Prüfung, in Mathe, erkläre ich dir hier, wie sie abläuft und welche Themen du wählen kannst.

Mündliche Mathe-Prüfung MSA

Die mündliche Matheprüfung findet 2-4 Wochen nach der schriftlichen Prüfung in derselben Regelschule statt, in der du schon zur schriftlichen warst. Sie dauert 15 Minuten. Dort rechnest du Aufgaben aus den Lernfeldern vor.

 

Auch in Mathe wählst du, wie in jedem anderen Fach auch, vorab 2 Themen. 

In Mathe darfst du thematisch zusammenhängende Themen NICHT zusammen wählen. Das bedeutet:

 

Wähle 2 Themen aus unterschiedlichen Gruppen aus:


Gruppe 1

Lineare Funktionen

 

Quadratische Funktionen

Gruppe 2

Trigonometrie / Flächen-berechnungen


Körper-berechnungen

Gruppe 3

Prozent- und Zinsrechnung

 

Wachstum und Zerfall

Gruppe 4

Daten und Zufall



BEISPIEL:

Man könnte wählen

1. Trigonometrie und Flächenberechnungen

2. Daten und Zufall

Nr. 1 ist aus Gruppe 2 und Nr. 2 aus Gruppe 4. Das geht.

oder

1. Prozent- und Zinsrechnung

2. Körperberechnungen

Nr. 1 ist aus Gruppe 1 und Nr. 2 aus Gruppe 2. Das geht auch.

Aber nicht:

1. Prozent- und Zinsrechnung

2. Wachstum und Zerfall.

Beide Themen sind aus Gruppe 3. Das geht nicht!


Wozu Mathe?

Wenn ich für jedes Mal, wenn der Satz "Boah, das brauche ich doch später nie wieder!" im Matheunterricht einen Cent bekommen würde, wäre ich reich!

Und es stimmt auch nicht, denn wenn man Mathe nicht beherrscht, kann man bei Rechnungen über den Tisch gezogen werden, mit seinem Geld nicht sinnvoll umgehen, sein Geld nicht gut anlegen, Farbe für die Wand oder Blumenerde für die eigenen Pflanzen nicht richtig berechnen. Das sind nur einige Beispiele und es gibt noch viel mehr. 

 

Aus 3 Gründen solltest Du Dich trotzdem damit beschäftigen:

  1. Du bekommst einen allgemeinbildenden Abschluss. Das bedeutet, Du kannst damit jeden Beruf erlernen, den es in Deutschland als anerkannte Ausbildung gibt. Das sind übrigens diese hier.
    In allen diesen Berufen brauchst Du ganz unterschiedliche mathematische Kenntnisse. Aufgabe der Schule ist es, Dich auf alles vorzubereiten. Es kann schon sein, dass DU selbst das nicht brauchen wirst, einige Mitschüler Deiner Klasse aber eben doch. In fast allen Berufen braucht man Berechnungen: Maler und Lackierer, Friseure, Fahrradmechaniker, KFZ-Mechatroniker, Laboranten, Bäcker, Ingenieuere oder Informatiker.... alle müssen rechnen können und jeder davon braucht etwas andere Grundlagen.
  2. Du brauchst es, um die Prüfung zu bestehen.
  3. Dieser Punkt ist vielleicht der wichtigste: Mathe hilft Dir, klar, strukturiert und analytisch zu denken. Wenn Du das kannst, fallen Dir auf einmal auch andere Lerninhalte nicht mehr so schwer.

Leg einfach los. Denk nicht drüber nach, ob oder ob nicht Du lernen und üben sollst. Tu es!

 

Die Berechnungen und Übungen in Mathe sind exakt auf die Vorbereitung zur Externenprüfung zugeschnitten. Lies Dir die Texte und Beispiele haargenau durch und versuche, alles nachzuvollziehen.

 

Hier kannst Du noch einmal nachlesen, was Du verpasst oder noch nicht verstanden hast. Es sind vor allem die Grundlagen auf dieser Seite zu finden.

 

Du hast Schwierigkeiten, etwas zu verstehen? Dann schreib mir, ich will versuchen, das Problem aufzulösen.

 

Da ich selbst es nicht so schnell schaffen werde, hier alle wichtigen Inhalte zu beschreiben, Übungen zu suchen usw., empfehle ich Dir so lange das MatheWiki.