· 

Wie kam es zu dieser Seite?

Es war eine Idee. Und sie wurde geboren, als mal wieder einige von unseren Teilnehmerinnen nicht zum Unterricht kommen konnten, weil die Kinder betreut werden mussten.

Wir haben in unseren Kursen viele Mamas und sie haben ihre ganz eigenen Probleme. Immer haben die mit den Kids zu tun. 

Also stand ich irgendwann im Unterricht und beschloss: Für sie und alle anderen, die nicht in den Kurs kommen können, schreibe ich die Inhalte einfach ins Netz. So können sie sehen, was wir machen und mitlesen. 

Mitschriften sind ja schön und gut, aber nur nachvollziehbar, wenn man den Unterricht mitgemacht hat. Eine Website kann man noch mit Videos und Bildern versehen, damit der Stoff besser verstanden wird. Und man kann ganze Sätze formulieren und ganz genau erklären. 

Die Projektidee war da, das war 2015. Websites hatte ich schon gebaut, das war also kein Neuland für mich.

Und ich machte mich auf der Stelle an die Umsetzung: Website-Anbieter finden, Menü anlegen. Und Seite mit Inhalten füllen. Ich begann mit den Themen, die wie bereits gemacht hatten und arbeitete mich dann vor zu den Themen, die noch kommen würden. Ich selbst unterrichte Bio. Chemie und Mathe. Darauf legte ich zuerst meinen Schwerpunkt. Dann kamen nach und nach die anderen Fächer dazu. Seit nun 4 Jahre arbeite ich daran und die Arbeit endet nicht. 

Meine ganze Freizeit stecke ich hier rein. Geld bekomme ich von niemandem und es war und ist meine feste Überzeugung, dass Bildung kostenlos sein muss, also zahlt kein einziger Nutzer dafür. Und Datenfishing betreibe ich auch nicht. Wer auf diese Seite kommt und sich informiert, lernt, wird von mir nicht registriert - nur die Anzahl der Besucher und woher sie kommen. Das macht Google. Ich will nur wissen, ob meine Arbeit auch was bringt und freue mich über zahlreiche Besucher. Ich hoffe, die Seite hilft beim Lernen!

 

Aber klar würde ich mich freuen, wenn es andere Menschen gibt, die mir bei meinen vielen Ideen helfen würden. 

So vieles wäre gut:

  1. Übersetzung der Inhalte in andere europäische Sprachen, auf russisch und arabisch und in Gebärdensprache (das wäre supertoll).
  2. Videos und Podcasts, um möglichst für alle Lerntypen das richtige Material anzubieten.
  3. Reger Austausch mit Lernenden, damit ich die Seite immer verbessern kann.
  4. Weitere Fächer sollen dazukommen: Geschichte, Politik, Wirtschaftskunde, Arbeitslehre, vielleicht später auch Ethik, Religion, Kunst, Musik und Sport.
  5. Zusammenfassungen zu jedem Thema
  6. Mathe-Übungsaufgaben zu allen Themen anbieten
  7. Mehr Rätsel und Quizze, gut aufbereitet und witzig gemacht, damit Lernen und Prüfen Spaß macht
  8. Eine Seite mit Dingen, die man nicht in der Schule lernt

Das sind keine leichten Vorhaben, es ist ein Mammut-Projekt und wird mich mein ganzes Leben lang beschäftigen. Bisher arbeite ich komplett allein daran, mit Hilfe durch meine Kollegen, die mir für ihre Fächer sagen, worauf es ankommt und mich manchmal mit Inhalten versorgen.

 

Du willst mir helfen oder kennst jemanden, der das will oder hast eine Idee, wie ich das besser umsetzen kann?

Schreib mir.